Logo oben neu1

Der Newsletter | September 2018

Auf einer Welle mit der agilen Welt


Header Homepage Messe

Surfing the agile World! Unser Credo auf der Kölner Fachmesse „Zukunft Personal Europe“. Und spontan haben wir ein paar Wellen geschlagen. Etwa mit der agilen Live-Entwicklung unseres brand-neuen Produkts (demnächst in Ihrem Posteingang) und unserem agilen Assessment Tool. Sie wollen es auch ausprobieren? Hier geht es direkt zum Tool.

Unsere Entwicklungsexperten diskutierten mit unseren Besuchern, wie man optimal den agilen Wandel orchestriert, Prozesse anlegt, die Lernkultur anpasst und das Mindset der Menschen entwickelt. Klar, dafür gibt es keinen Königsweg; dies zeigte sich schnell auf der „Zukunft Personal Europe“ Anfang September 2018. Unsere Empfehlung: Den agilen Wandel agil angehen, sich auf dem individuellen Weg vorantasten, Experimente wagen, die Kultur im Blick behalten. Wir wurden gefragt, wie wir mit unseren Kunden angesichts dieser Herausforderung zusammenarbeiten. Unsere Antwort: Sehr eng! Sehr agil! Wir zaubern keine Patentrezepte aus dem Hut. Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Kunden Ansätze und Lösungen (ähnlich, wie wir gemeinsam mit Besuchern die „agile Trainerausbildung“ entwickelt haben). Co-Creation nennt sich dieser agile Ansatz. Was war sonst noch los auf dem Stand von Neuland Development & Training? Eine ganze Menge!



Messestand

Unser Eindruck von der Messe: Vom Kleinunternehmen bis zum Konzern, vom Start-up bis zum Traditionshaus – nahezu alle Unternehmen gestalten ihre Arbeitsprozesse schlanker, flexibler und kundenorientierter. Unsere Besucher berichteten: Ihr Unternehmen schreitet mit großen Schritten in die agile Welt voran. Viele Mitarbeiter indes können nicht folgen. Da sehen HR-Fachleute und Personalentwickler eine Welle auf sich zurollen. Was tun? Unsere Antwort: Auf dieser Welle surfen!

Agil sein heißt, sich schnell und flexibel dem Wunsch von Kunden anzupassen. Dafür braucht man nicht nur die agilen Methoden, sondern auch das agile Mindset und neue Formen für Kooperation, Kommunikation, Führen und Lernen. Diese agile Arbeits- und Lernkultur im Unternehmen zu schaffen – darin besteht die Herausforderung für Personalentwickler, HR-Fachleute, Trainer und Weiterbildner. Und um diese Herausforderung drehte sich alles an unserem Messestand auf der „Zukunft Personal Europe“. Unser Motto: „Surfing the agile World“.

Auch handfeste Fachinformationen haben wir zur Kölner Fachmesse mitgebracht. Wir sind mit vier Vorträgen an den Start gegangen, Vorträge zum agilen Mindset (PDF), zur Digitalisierung im Training (PDF), zur sozialen Netzwerkanalyse in Unternehmen sowie zu agilen Lernformaten (PDF). Was verbindet sich mit Buzzwords wie New Work, Arbeitswelt 4.0 und agile Lernkultur genau? Wie verändert agiles Lernen die Personalentwicklung? Weshalb braucht die Arbeitswelt 4.0 völlig neue Kompetenzen bei allen Beteiligten? Wie können New Work-Ansätze nachhaltig und erfolgreich etabliert werden?

Dazu wurde rege unser Assessment-Tool nachgefragt. In einem Self-Assessment haben Besucher Antwort auf die Frage gefunden, wie agil ihr Unternehmen (schon) ist. „Für mich ist solch ein Assessment ein wunderbares Instrument, in meinem Unternehmen mit Kollegen über Agilität ins Gespräch zu kommen“, sagte uns eine Besucherin. Gute Idee! Denn genau für den Dialog über Agilität haben wir diesen Selbst-Check entwickelt.

Agil sein heißt flexibel sein. Mit Innovationen schnell auf Trends und Nachfrage reagieren. Und jetzt haben wir live gezeigt, wie es geht. Wir haben spontan mit Fachbesuchern ein innovatives Qualifizierungsproramm aus der Taufe gehoben: Die „agile Trainerweiterbildung“, die wir im November näher vorstellen werden. Zurück zur Messe: An der Design-Thinking-Wand haben wir gemeinsam mit Fachbesuchern die Anforderungen an dieses neue Programm zusammengetragen. Wir haben mit unseren Besuchern über den Aufbau dieser Weiterbildung diskutiert, über Inhalte, Formate und Didaktik. Wir haben Interviews geführt – und echt agil unser neues Produkt entwickelt.

Über Agilität nachzudenken und zu sprechen – dies braucht auch Inspiration. Bei Neuland Development & Training wissen wir um den Einfluss der Umgebung auf die Kommunikation. Wir haben unseren Stand von dem international renommierten Künstler Leszek Skurski gestalten lassen. In warm-lebendigen Orangetönen und mit einem echten Kunst-Surfbrett als Counter. Damit unser Spirit quasi anfassbar wird: „Surfing the agile World.“ Übrigens, das von Leszek Skurski gestaltete Surfbrett werden wir noch in diesem Jahr zu einem guten Zweck versteigern. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Herzlichst
Ihr Team von Neuland Development & Training

 

Schwierige Gespräche – Kopf über Wasser
Die Bereitstellung unserer Dienste wird durch Cookies optimiert. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.