Agiles Arbeiten, digitales Lernen, New Work, das sind die „Buzz Words“unserer Weiterbildungsbranche. Diese Megatrends bestimmen, wie sich das Lernen und Arbeiten in Organisationen auch weiterhin verändernwird. Daraus ergeben sich neue Anforderungen und neue interessante Formate für Personalentwickler, Weiterbildner und Trainer!

Welche sind das und wie funktioniert Lernen 4.0? Mit einem neuartigen Veranstaltungsformat: Neulands LAB für Trainer & Personalentwickler fand am 21. und 22. September 2018 in Frankfurt statt. Wir zeigten Ihnen neue Tools, Methoden und Konzepte.
Die Teilnehmer konnten in einem echten Lab – einem Forschungslabor zum Ausprobieren, Experimentieren und Diskutieren – hautnah digitale Tools erleben, mit Methoden wie Design Thinking, CoCreation oder Hackathon arbeiten und sich als Trainer agilem Führen und Arbeiten öffnen.

Eindrücke von unserem Neulands LAB

⇣⬇︎⇣

Neulands LAB Vorträge

Vortrag 1:

Sven O. Rimmelspacher

Geschäftsführer Pickert + Partner GmbH

Vortrag: „Uff geht’s!“ [badisch für: „Auf geht’s!“]

Wie ein erfolgreicher, ISO-zertifizierter Softwarehersteller mit interdisziplinären und selbstorganisierten Teams neu durchstartet.

Die Pickert & Partner GmbH, ein Vorreiter in punkto Agilität wandelte sich erfolgreich vom klassisch organisierten Unternehmen zur agil denkenden und handelnden Organisation.
Geschäftsführer Sven O. Rimmelspacher berichtet, wie er alles (wirklich alles!) in Frage stellte. Er legt dar, wie er den Wandel initiierte und dabei vorgegangen ist. Und er beantwortet spannende Fragen: Wie ist es ihm gelungen, in seinem Team unternehmerisches Denken und selbstorganisiertes Handeln zu fördern? Was bringt die Mitarbeiter dazu, weiter dafür einzustehen, dass diese Veränderungen nachhaltig erfolgreich sind und dauerhaft Bestand haben?
Nutzen Sie die Erfahrungen, die dieses Unternehmen auf seinem Weg mit Selbstorganisation gesammelt hat.

Vortrag 2:

Professor Dipl. Des. Kai Beiderwellen

Hochschule Mannheim

Vortrag: „Wer nicht denken will, fliegt raus!“ Joseph Beuys (1977)

Designprozesse als Antwort auf die dynamischen Herausforderungen der Industrie 4.0

Die Welt ist dynamisch: darauf müssen Unternehmen ebenso dynamisch reagieren. Design Prozesse können dabei helfen, komplexe Herausforderungen zu bewältigen und zu determinieren. Diese Prozesse können Sie dabei unterstützen, Ihre Fragen zu ordnen, innovative Lösungen zu finden und bei der Umsetzung angemessen zu handeln. 
Die Grundfunktionen – das Ordnen, Finden und Handeln – helfen Ihnen, die Unvorhersehbarkeit dynamischer Herausforderungen zu steuern.
Design Thinking bietet hervorragende Möglichkeiten, Zielgruppen und deren Insights zu verstehen. Die so gewonnenen Erkenntnisse bilden mit den Herausforderungen Synthesen, die zu neuen, unerwartbaren Lösungen führen. 

Professor Dipl. Des. Kai Beiderwellen gibt Ihnen in seinem Vortrag einen Überblick über diese Methoden und Prozesse. Am Samstag, 22.09.2018 wenden wir Design Thinking dann auf das Thema „Strategische Personalentwicklung“ konkret an.


Workshops

 

 

 

Sabine Hennig

Sabine Hennig

Agile Führung

Agile Prinzipien verändern auch die Führung. Immer mehr Organisationen verwenden agile Methoden wie Scrum und Design Thinking oder wenden agile Techniken an wie z.B. Kanban Boards oder Retrospektiven. Im agilen Umfeld organisieren sich Mitarbeiter selbst – und arbeiten besonders dynamisch und flexibel. Für Führungskräfte bedeutet dies: Ihre Rolle, Verantwortung und Aufgaben wandeln sich. Setzen Sie sich in unserem Workshop mit diesen Veränderungen aktiv auseinander!

⬆︎⬆︎


Michèle Neuland

Michael Schleppe

Teil 1: Lernen 4.0 ➔ Agile Lernformate und -methoden

Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung und Agilität hat sich Lernen als wesentlicher Erfolgsfaktor für die erfolgreiche Zukunft von Unternehmen herausgestellt. Wie werden sich Lernformate, ihr Design und die Methoden wandeln? Trends sind erkennbar. Wir stellen sie Ihnen vor und lassen Sie sie am konkreten Beispiel ausprobieren! Erleben Sie das, was das agile Lernen von morgen ausmacht. Erweitern Sie sinnvoll Ihr Repertoire – und machen Sie sich bereit für das „Lernen 4.0“.

Teil 2: Agile Lernformate im Kundenprojekt

Arbeit 4.0 und Digitalisierung bestimmen die strategische Ausrichtung von Unternehmen. Für HR und Personalentwicklung bedeutet dies eine Herausforderung: Sie führen neue Arbeitsweisen ein und müssen deren Verankerung sicherstellen. Was sind dabei die praktischen Erfolgsfaktoren? Nutzen Sie die Erfahrungen aus einem unserer Kundenprojekte! In einem namhaften Unternehmen haben wir agile Lernformate umgesetzt. Profitieren Sie von dem, was unser Kunde und wir dabei gelernt haben und überlegen Sie mit uns, wie Sie agile Lernformate in Ihrer Arbeit anwenden können!

⬆︎⬆︎


Stefanie Römer

Sebastian Hoffmann

Timo Becker

Training Digital – Experience it! ➔ Der digitale Push für Ihr Präsenztraining

Digitalisierung beschäftigt alle Bereiche des Unternehmens. Dies gilt auch für Personalentwicklung,  Training und Weiterbildung. Wir setzen uns praxisorientiert mit diesem wichtigen Trendthema auseinander. In unserem Workshop arbeiten Sie praktisch mit innovativen digitalen Tools, die Sie nahtlos in Ihren Trainingsalltag integrieren können. Lernen Sie die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen kennen – und entdecken Sie die Chancen von Blended Learning Szenarien für Ihre erfolgreiche Arbeit.

⬆︎⬆︎


Dr. Sven Lohrey

Achtsamkeit ➔  MBSR –   Mindfulness-Based Stress Reduction

Multitasking in der digitalisierten Arbeitswelt 4.0 führt zu hoher Arbeitsbelastung, die Geist und Körper angreift. Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (MBSR) bildet einen gesunden Gegenpol. Seit den späten 1970er Jahren bietet dieses Programm ein Bündel an Methoden, wirkungsvoll Herausforderungen zu bewältigen: und zwar durch die Entwicklung und Lenkung von Achtsamkeit auf unser momentanes Erleben. Dr. Sven Lohrey, ordinierter Buddhist mit langjähriger Meditationserfahrung, gibt Einblick in MBSR. Erleben Sie praktische Übungen der Achtsamkeit, deren Wirksamkeit nachgewiesen ist.

⬆︎⬆︎


Sabine Merdes

Hackathon – Try it!

„Hackathons“ haben erfolgreich Karriere gemacht. Vor Jahren noch ein Nischen-Event der Computerspezialisten, gelten Hackathons heute als modernes, erfolgsversprechendes Konzept für Innovationen. Immer mehr Unternehmen setzen es ein: Ihre Teams erarbeiten in einem festgelegten Zeitrahmen neue Ideen und kreative Lösungsansätze – und sie haben Spaß dabei! Machen Sie mit bei unserem Hackathon und lernen Sie dieses Format hautnah kennen. Bearbeiten Sie mit uns ein aktuelles Thema; dabei folgen wir dem Ablauf eines Hackathons, und werden am Ende konkrete Ergebnisse präsentieren!

⬆︎⬆︎


Prof. Dipl. Des. Kai Beiderwellen

Strategische Personalentwicklung mit Design Thinking

Basierend auf dem Vortrag von Freitag wenden Sie mit Professor Dipl. Des. Kai Beiderwellen den Design Thinking Prozess konkret auf die strategische Personalentwicklung an. In diesem Praxisworkshop erleben Sie die sechs Phasen des Design-Thinking-Prozesses. Sie definieren Ihre internen Kunden und stellen diese konsequent in den Mittelpunkt Ihres Handelns. Sie verstehen ihre Bedürfnisse; daraus leiten Sie Anforderungen an die strategische Personalentwicklung ab und entwickeln erste Ideen.

⬆︎⬆︎


CoWorkPlay | Frankfurt | Location für Neulands LAB

Neulands LAB Impressionen 2018

Neulands LAB 1
Neulands LAB 2
Neulands LAB 3
Neulands LAB 4
Neulands LAB 5
Neulands LAB 6
Neulands LAB 7



Gerne stehe ich Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Doreen Nophut
Fon +49 661 93414-56

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr für Sie da.
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Invalid Input
Die Bereitstellung unserer Dienste wird durch Cookies optimiert. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.