Logo oben neu1
Surfing The Agile World

Neuland Agile

Transformation in Zeiten von New Work, Digitalisierung und Industrie 4.0

Sie wollen Ihre Organisation agiler gestalten? Wir bieten für unterschiedliche Stellen in Ihrer Organisation Inhouse-Maßnahmen und offene Seminare an.

Besuchen Sie uns auf der Zukunft Personal Europe in Halle 2.2., Standnummer O.17 und lassen Sie uns zusammen in die agile Welt eintauchen.
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Invalid Input

 

Wir machen Ihre Organisation „zukunftsfest“ – durch die Entwicklung von Agilität und New Work. Wir unterstützen Sie – unabhängig von Ihrer Branche und Unternehmensgröße.

Wir sind Ihr Partner in punkto „Agilität“.

Denn Neuland Agile verfügt über reiche Erfahrung, wissenschaftlich fundierte Konzepte und erprobte Methodik. Wir wissen, wie sich agile Organisationen optimal entwickeln und durch neue Konzepte von Arbeiten und Führung („New Work“) zukunftsfähig machen. Unsere Angebote für Agilität und New Work richten sich sowohl an Teams als auch an ganze Geschäftsbereiche und das gesamte Unternehmen.

Wir stehen auf festem Boden. Mit beiden Beinen.

Wir kooperieren mit dem renommierten Wissenschaftler Prof. Dr. Ayelt Komus. Auf diese Weise überprüfen wir unsere Erkenntnisse und Verfahren immer wieder – nach den strengen Maßstäben aktueller Forschungsergebnisse. Und: In unserem Team „Neuland Agile“ arbeiten Spezialisten mit unterschiedlicher Perspektive Hand in Hand, beispielsweise Design Thinking-Experten, HR-Spezialisten, agile Projektmanager, IT-Spezialisten, Kommunikationsexperten, systemische Berater, Moderatoren, Trainer und Coaches. Dies ermöglicht uns, Ihre Entwicklung durch interdisziplinäre Arbeitsweise abzusichern.

Veränderung ermöglichen – das ist unsere Kernkompetenz!

Die Entwicklung agiler Organisationen bildet eine komplexe und herausfordernde Aufgabe der Unternehmensentwicklung. Dies wissen wir. Die Kernaufgabe besteht in umfassender Veränderung – Veränderung etwa der individuellen Mindsets oder organisatorischen Regelungsmechanismen. Allem voran braucht diese Entwicklung eines. Die Lust aller auf Veränderung. Auf die „frische Luft“ des Neuen, auf eine Reise zu mehr Agilität, zu mehr innovativer Kraft, ehrlicher Kundenorientierung und sichernder Wettbewerbsfähigkeit.

Sie sehen: Für all dies gibt es keine Patentrezepte und Strategien „von der Stange“. Jede Organisation tritt ihre eigene Reise an mit einer individuellen Route zu ihrem Ziel. Wir begleiten Sie dabei – mit unserer “Passion for development!“

 

Unser Experte und Kooperationspartner Professor Dr. Ayelt Komus

Ayelt Komus IMG 1245r3 Z

gilt als führender Experte für Agilität. Er befasst sich seit vielen Jahren mit den Chancen und Herausforderungen von Digitalisierung und agilen Methoden für Organisationen. Als Vordenker baut er Brücken zwischen Wissenschaft und Praxis, um agile Herangehensweisen für Organisationsentwicklung und Führung optimal einzusetzen.

Professor Dr. Ayelt Komus ist Professor für Organisation und Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Koblenz und leitet das BPM-Labor für Business Process Management und Organizational Excellence. Er ist Initiator der „Praxiswerkstatt Agilität und Digitalisierung“, Co-Initiator der Modellfabrik Koblenz, des IT-Radars und des Praxisforums für BPM und ERP. Zudem hat er vielbeachtete Studien zu agilen Methoden initiiert, etwa „Agiles PMO“, „Erfolgsfaktoren Projektmanagement und Status Quo Agile“. Professor Dr. Ayelt Komus ist seit über zwanzig Jahren als Berater und Coach in den Feldern Prozess-, Projekt- und IT-Management tätig.

 

Fragen Zur Betrieblichen Klein

Fragen rund um das Thema Agilität

 

Ausgezeichnet!

 

Silberpreistraeger 1997 200
Gold 1999 Trainerausbildung 200x200
NPs BDVT
Veranstaltungen in der BusinessLounge

 

 

 

Agilität in der Praxis

 

Agiles Projektmanagement von 0 auf 100

Ein Messe-Unternehmen spürte wachsenden Druck durch die zunehmende Internationalisierung. Denn auch im Messewesen hat das technologische Entwicklungstempo mächtig an Fahrt aufgenommen. Viele Lösungen, die das Unternehmen konzipierte, waren bereits vor der Umsetzung veraltet. Mit den alten Management-Werkzeugen konnte das Unternehmen keinen Anschluss mehr an Fortschritt and Marktentwicklungen finden. Dabei stand unter anderem die Einkaufsabteilung im Fokus, die bislang über keine agilen Methoden verfügte.
Unser Vorschlag an das Unternehmen: Entwickelt und implementiert einen hybriden Ansatz für agile Arbeitsweise! Damit konnte das Unternehmen einerseits schneller Kundenbedürfnisse erkennen und besser auf diese reagieren, zum anderen blieb ihm – wie gewünscht – die bestehende komplette Organisationsstruktur erhalten.
Entscheidend für den Erfolg war zunächst das hierarchieübergreifende, gemeinsame Verständnis der zu erwartenden Änderungen. Danach haben wir Mitarbeiter des Unternehmens durch Schulungen unterstützt, sich mit agilen Methoden vertraut zu machen und diese Werkzeuge sicher anzuwenden. Dabei sollten Mitarbeiter Chancen und Risiken dieser Methoden gründlich verstehen: denn aus agilen Ansätzen entstanden für sie auch neue Herausforderungen, etwa für das Vertragsmanagement beim Einkauf. Entscheidend dabei war die Akzeptanz dieser Herausforderung.
Nach der Definition neuer Prozesse haben wir gemeinsam mit dem Unternehmen ein Pilotprojekt aufgesetzt und dieses nach agilen Projektmanagementmethoden bearbeitet. Der neu ausgerichtete Einkauf ermöglichte eine deutlich schnellere Reaktion auf Trends. Erste Erfolge zeigten sich sehr schnell bei der Produktivität innerhalb des Projektteams.

 

Systematische Integration agiler Ansätze

Das Shared-Service-Unternehmen mit ca. 1,5 Mio. betreuten Endkunden, das wir auf seinem Weg in die Agilität begleiten, hatte bereits erste Erfahrungen mit agilen Ansätzen. Es setzte beispielsweise Task-Boards mit Kanban-Ansätzen ein; solche Werkzeuge nutzte es aber nur situativ. Die Herausforderung nun: Prozessmanagement, Datenmanagement und regulatorische Anforderungen sollten für agiles Arbeiten integriert werden. Entscheidend für den Erfolg ist die Vorarbeit: Wir haben in speziellen Schulungen Mitarbeiter und Führungskräfte zu agilen Methoden geschult. Dadurch haben wir ein gemeinsames Verständnis für das Vorgehen erzielt – und zwar über alle Einheiten des Unternehmens hinweg. Anschließend haben wir mit dem Unternehmen agile Methoden im Rahmen eines Pilotprojekts im SAP-Umfeld aufgesetzt. Diese Methoden wurden erprobt und eingeübt. Die so erlangten Kenntnisse haben wir für weitere Projekte genutzt; zudem hat das Unternehmen seine Projektmanagementstandards im Sinne der agilen Methoden angepasst. Für das Shared-Service-Unternehmen gilt indes: Die agile Vorgehensweise ist nicht für jedes Projekt oder jede Aufgabe das Mittel der ersten Wahl. Deshalb haben wir dem Unternehmen Werkzeuge an die Hand gegeben, die helfen, für jedes Projekt eine jeweils geeignete Methode auszuwählen. Anschließend wurde das Reporting um Scrum-spezifische Ansätze ergänzt. Durch diese Maßnahmen gelang es mit geringem Ressourcenaufwand, alle regulatorischen Anforderungen zu erfüllen und darüber hinaus die Leistungsfähigkeit nachweisbar zu steigern. Unsere gemeinsame Erfahrung mit dem Unternehmen: Zum Ziel führt vor allem gründliches, effizientes und professionell gestaltetes Training.

 

Angebote und Services

 

 

 

 

Lernen Sie unsere Spezialisten zum Thema Agilität kennen

 

Thomas Heupel

Thomas Heupel

Prof. Dr. Ayelt Komus

Prof. Dr. Ayelt Komus

Prof. Dipl. Des. Oliver Neuland

Prof. Dipl. Des. Oliver Neuland

Kontaktieren Sie uns!

Doreen Walk 2015 bearbeitet web 150x150

Ob online oder telefonisch. Ihre Anliegen sind bei uns gut aufgehoben und wir sorgen dafür, dass Sie zeitnah Ihre Antworten und Informationen erhalten.

Doreen Nophut
Fon +49 661 93414-56

Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr für Sie da.

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Invalid Input

Stefanie Römer

Die Bereitstellung unserer Dienste wird durch Cookies optimiert. Durch Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.